DAAD - Ausgewählte Stipendien im Einzelnen

"Nachhaltiges Wassermanagement: Studien- und Forschungsstipendien"

Eine der großen Herausforderungen der Zukunft ist es, die Versorgung der Weltbevölkerung mit sauberem Wasser sicherzustellen. Bevölkerungswachstum,Wasserverschmutzung und ein steigender Pro-Kopf-Wasserverbrauch belasten die Wasserqualität. Darüberhinaus beeinflussen großräumige Klima- und Landnutzungsänderungen die globalen und regionalen Wasserkreisläufe und stellen damit auch die mittel- und langfristige Wasserverfügbarkeit in Frage. Im Zentrum des aus Mitteln desdeutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanzierten DAAD-Fachprogramms „Nachhaltiges Wassermanagement“ steht die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus Kasachstan, der Mongolei, Iran, Jordanien, Vietnam und Indonesien. Der Programmteil „Studien- und Forschungsstipendien für Ausländer“ bietet hochqualifizierten Studierenden und Doktoranden aus oben genannten Ländern die Möglichkeit, in fachlich einschlägigen ausgewählten englischsprachigen Master-Programmen deutscher Hochschulen zu studieren bzw. eigenePromotionsvorhaben im Themenfeld „Wasser in urbanen Räumen“ oder „Wasser und Energie“ (vor allem Energieeffizienzsteigerung im Zusammenhang mit Trinkwasseraufbereitung und Abwasserreinigung) in Deutschland durchzuführen.

www.daad.de/water-scholarships <http://www.daad.de/water-scholarships>

"Studienstipendien für Graduierte aller wissenschaftlichen Fächer" 


Die Stipendien bieten ausländischen Graduierten aller wissenschaftlichen Fächer die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule ein Aufbau- oder Masterstudium durchzuführen und in Deutschland einen Hochschulabschluss (Master/Diplom) zu erwerben. Eine Förderung kann auch gewährt werden, wenn nur das erste oder zweite Jahr eines Aufbau- oder Masterstudiums in Deutschland absolviert, der Abschluss jedoch an der ausländischen Hochschule erworben werden soll.

"Forschungsstipendien für Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler"

Die Stipendien bieten ausländischen Nachwuchswissenschaftlern die Möglichkeit, ein Forschungs- oder Fortbildungsvorhaben an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule oder außeruniversitären Forschungseinrichtung durchzuführen. Vorrangiges Ziel ist die Förderung von Promotionsvorhaben.

"Public Policy and Good Governance 2013"

Teaser: Seit 2009 fördert der DAAD mit dem Programm "Public Policy and Good Governance" (PPGG) zukünftige Führungskräfte aus Afrika, Lateinamerika, Südasien, Südostasien sowie den Ländern des Nahen und Mittleren Ostens, die für Demokratie und soziale Gerechtigkeit eintreten möchten. Das vom Auswärtigen Amt finanzierte Programm bietet die Chance, einen Master in Fächern zu erwerben, die für die soziale, politische und wirtschaftliche Entwicklung in den Herkunftsländern von besonderer Bedeutung sind. Nach den Prinzipien guter Regierungsführung werden sehr gut qualifizierte Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss in Politikwissenschaften, Recht, Wirtschaft und Administration akademisch weiterqualifiziert und auf ihre spätere berufliche Tätigkeit in ihren Heimatländern praxisorientiert vorbereitet. Die Ausbildung an deutschen Hochschulen soll die Stipendiatinnen und Stipendiaten außerdem in besonderer Weise als Ansprechpartner für die deutsche Politik und Wirtschaft qualifizieren. 

"Studienstipendien für Graduierte für entwicklungsländerbezogene Aufbaustudiengänge"

Die Stipendien bieten ausländischen Graduierten aus Entwicklungs- und Schwellenländernaller wissenschaftlichen Fächer die Möglichkeit, an einer staatlichen bzw. staatlich anerkannten deutschen Hochschule ein Aufbau- oder Masterstudium, in Ausnahmefällen auch ein Doktorandenstudium, durchzuführen und in Deutschland einen Hochschulabschluss (Master/PhD) zu erwerben.