Seltene Birkenrindenschriften in die Mongolei zurückgekehrt

Übergabezeremonie Bild vergrößern Übergabezeremonie (© B. Ganbayar "Udriin Shuudan") Am 22.10.2012 übergab Botschafter Schaller im Museum für wertvolle und seltene Bücher der Nationalbibliothek der Mongolei eine der größten Sammlungen mongolischer Birkenrindenschriften an die Ministerin für Kultur, Sport und Tourismus, Frau Oyungerel. Zur feierlichen Übergabezeremonie waren zahlreiche Wissenschaftler und Medienvertreter erschienen.

Die Birkenrindenmanuskripte nach der Restaurierung Bild vergrößern Die Birkenrindenmanuskripte nach der Restaurierung (© B. Ganbayar "Udriin Shuudan") Die Birkenrindenmanuskripte wurden in Deutschland in Bonn und Köln im Rahmen eines langjährigen Projektes restauriert und konserviert sowie in 2 Bänden für weitere philologische Forschungen wissenschaftlich dokumentiert.

Das Projekt wurde vom Auswärtigen Amt mit Mitteln aus dem Kulturerhaltprogramm, von der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Gerda Henkel Stiftung (Düsseldorf) gefördert.

 An der erfolgreichen Realisierung des Projekts haben mongolische, deutsche und italienische Wissenschaftler mitgewirkt.

 

Bildergalerie Birkenrindenschriften