Stipendienprogramm „Deutscher Auslandsschulen“

Bild vergrößern Am 10. Mai empfing Botschafter Stefan Duppel vier Absolventen des Deutschen Sprachdiploms (DSD) von der Goethe Schule, deren Leistungen in diesem Jahr mit Stipendien für ein einjähriges Studienkolleg mit anschließendem dreijährigen Bachelorstudiengang in Deutschland honoriert wurden. Die Stipendiaten konnten sich in der vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanzierten Studienförderung frei für einen Studiengang in Deutschland entscheiden. So entschied sich Nyamkhand Enkhbaatar für ein Studium der Internationalen Wirtschaft und Entwicklung an der Universität Bayreuth, Munkhnomin Munkhtamga für Erneuerbare Energien an der Universität Stuttgart, Tsogt Batbaatar für Informatik an der TU Berlin und Setsenbileg Enkhbat für Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik an der RWTH Aachen.

Die Vergabe von Stipendien „Deutscher Auslandsschulen“ stellt in der Mongolei eine besondere Erfolgsgeschichte dar. Mit vier von insgesamt nur 120 Stipendien weltweit nimmt die Mongolei im Vergleich einen Spitzenplatz ein.

Stipendienprogramm „Deutscher Auslandsschulen“