5. Deutsch-Mongolisches Hygienesymposium in Ulan Bator

Botschafter Duppel - Grußwort Bild vergrößern Botschafter Duppel - Grußwort (© MeshHp) Unter der Schirmherrschaft der Initiative "Mongolian Hospital Hygiene Emergency Service Project (MeshHp)" fand am 14. Und 15. September in Ulan Bator das mittlerweile 5. Deutsch-Mongolische Hygienesymposium in Ulan Bator statt.

Mehr als 500 Ärzte, Krankenschwester, Techniker und andere Mitarbeiter im Gesundheitswesen in der Mongolei hatten die Gelegenheit, sich über den aktuellen Stand der Bemühungen zur Verbesserung der Hygienestandards in der Mongolei zu informieren. Vertreter namhafter deutscher Firmen aus dem Gesundheitssektor präsentierten neueste Technologien und standen für Fragen der Teilnehmer bereit.

 Botschafter Duppel betonte in seinem Grußwort die Wichtigkeit der hygienischen Standards in den mongolischen Krankenhäusern. Er bedankte sich bei den Initiatoren für die unermüdliche Bereitschaft für die - gemeinsam mit den mongolischen Kolleginnen und Kollegen - geleistete Arbeit bei der Implementierung der Ziele des MeshHp Projektes.

 Die neue Staatssekretärin im Gesundheitsministerium der Mongolei wies bei Ihrer Eröffnungsrede auf das starke Interesse der mongolischen Regierung an der Verbesserung der Hygienesituation in den mongolischen Krankenhauseinrichtungen hin. Diese spiegelt sich auch in dem aktuellen Gesundheitsprojekt der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) wieder, bei der die Mongolei mit einem Kredit von mehr als 40 Millionen US Dollar die Verbesserung der Standards vorantreibt.

 Das MeshHp Projekt existiert seit dem Jahr 2010 und hat sich zur Aufgabe gestellt, die Standards im Bereich der Hygiene, Aufbereitung von medizinischem Gerät, Sicherheit für Arzt und Patient sowie die Ausbildung des Rettungsdienstes der Stadt Ulan Bator zu verbessern. Auf deutscher Seite leitet Prof. Dr. Walter Popp das Projekt.

Mehr Informationen unter:

www.meshhp.mn  

www.meshhp.de

Deutsch-Mongolisches Hygienesymposium

Staatssekretärin im Gesundheitsministerium der Mongolei - Eröffnungsrede