Zusammenarbeit im Bereich Berufsbildung

Minister für Arbeit und Soziales N. Nomtoibayar, Botschafter Stefan Duppel Bild vergrößern Minister für Arbeit und Soziales N. Nomtoibayar, Botschafter Stefan Duppel (© Ministerium für Arbeit und Soziales der Mongolei) Am 07. April empfing Minister für Arbeit und Soziales, N. Nomtoibayar, Botschafter Stefan Duppel zu einem Gespräch über die bilaterale Zusammenarbeit im Bereich der beruflichen Bildung. Minister Nomtoibayar dankte einerseits für die bislang erwiesen umfangreiche Unterstützung seitens der Bundesregierung und betonte anderseits den besonderen Bedarf an Erweiterung und Intensivierung der Zusammenarbeit angesichts der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftslage in der Mongolei. Deutsche, weltweit geschätzte Expertise im Bereich der beruflichen Bildung könne einen konkreten Beitrag leisten, die wirtschaftliche Entwicklung der Mongolei auf eine nachhaltige, erfolgreiche Basis zu stellen. Insbesondere Arbeits-Praktika und Teilabschlüsse für junge Berufsschüler in Deutschland wären sehr willkommen.

(Das von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GIZ umgesetzte komplexe Vorhaben „Kooperative Berufsbildung im Rohstoffsektor“ wird auch von den Regierungen der Schweiz und Australiens finanziell unterstützt)

Zusammenarbeit im Bereich Berufsbildung

Gespräch über die bilaterale Zusammenarbeit