20 Jahre Ausbildungspartnerschaft

Botschafter Thiedemann im Gespräch mit Staatssekretär Batsaikhan Bild vergrößern Botschafter Thiedemann im Gespräch mit Staatssekretär Batsaikhan (© D. Sodbileg)

Am 06. November luden Botschafter Thiedemann und der Stellvertretende Verteidigungsattaché Oberst Gundlach zu einem feierlichen Empfang in die Deutsche Botschaft ein. Anlass waren das 20-jährige Jubiläum der militärischen Ausbildungshilfe zwischen Deutschland und der Mongolei und der erfolgreiche Abschlusses der IX. Ausbildung eines mongolischen Kontingents durch Kräfte der Bundeswehr für den bevorstehenden gemeinsamen Friedenseinsatz in Afghanistan. Mit der Ausbildungshilfe flankiert Deutschland seit 1995 den Prozess der demokratischen Entwicklung in Bereich der Streitkräfte der Mongolei. Der neu ernannte Staatsekretär des Verteidigungsministeriums, Herr Batsaikhan, hob in seiner Rede den hohen Stellenwert der deutschen Hilfe hervor. Bereits über 200 Angehörige der Streitkräfte der Mongolei haben eine Aus- bzw. Fortbildung in der Bundeswehr absolviert. Bild vergrößern Seit 2009 kooperieren deutsche und mongolische Soldaten im Rahmen von ISAF bzw. RSM (Resolute Support Mission) für Sicherheit in Afghanistan. Vor den zahlreich anwesenden deutschen und mongolischen Vertretern hob Oberst Gundlach die hohe Einsatzbereitschaft und Professionalität der an der Seite der Bundeswehr in Afghanistan eingesetzten mongolischen Soldaten hervor. Der Vorsitzende des mongolischen Vereins der Bundeswehr-Alumni, Oberst a.D. Buyanjargal, überreichte Botschafter Thiedemann und Oberst Gundlach symbolische Anerkennungen für die seit 20 Jahren erwiesene Ausbildungsförderung.

20 Jahre Ausbildungspartnerschaft

Oberst Gundlach würdigt Leistungen mongolischer Soldaten